Raus in die Natur. Rein ins Erlebnis

Samstag, 30.06.2018


Hier finden Sie alle angebotenen Wanderungen zum Gebirgsfest 2018.

Um sich anzumelden schreiben Sie uns bitte eine Mail an marketing@sgv.de mit Ihrem Namen, Anschrift, Telefonnummer sowie der Angabe, an welcher Wanderung Sie teilnehmen möchten, z.B. WA02.

Oder laden Sie dieses Formular herunten und senden es vollständig ausgefüllt an:

Per Post an SGV Marketing GmbH, Hasenwinkel 4, 59821 Arnsberg

Per Fax an (02931) 52 48-15

Per Mail an marketing@sgv.de

 


 


(W 01) Kulinarischer Hochgenuss auf 4 Qualitätswegen im Sauerland

ANMELDUNG NICHT MEHR MÖGLICH!

Die Tageswanderung kombiniert die schönsten Fernblicke des Rothaarsteigs mit den kulinarischen Genüssen des Sauerlands. Die Genusswanderung wird von unserem Referenten der Wanderakademie und Gesundheitswanderführer, Ingobert Balkenhol, mit dem Team der Wanderführer des SGV Bezirks Oberruhr, Jutta Vorderwülbecke (ZWF), Brigitte Eilinghoff (WF), Bernd Spindeldreher (WF), Gerhard Friedhoff (WF) und Diether Schnelle (ZNL) geführt.

Die Tour startet mit einem Bustransfer zur Feuereiche am Rothaarsteig. Hier wartet auch schon die erste kulinarische Überraschung. Mit viel Wissenswertem zu Natur und Geschichte geht es dann, unter fachkundiger Führung zum Frühstücksplatz. Dort wartet die zweite Stärkung auf die Teilnehmer. Die Wanderung geht weiter zum geschichtsträchtigen Borberg. Auch hier ist eine kleine Vesper bereitet. Weiter nun zur heimeligen Hiebammen-Hütte, wo das Hauptgericht gereicht wird. Gestärkt wandert die Gruppe über den Eisenberg/Forstenberg zum Max- und Philippstollen, wo im neuen Steigerhaus die letzte kulinarische Überraschung wartet. Zum Abschluss noch eine kleine Strecke ins Zentrum und zur Touristik in Olsberg zurück. 

Streckenlänge:

ca. 15 km / 7 Std.

Schwierigkeit: mittelschwer
Wanderführer: Ingo Balkenhol (ZNL)
Start: 09.00 Uhr Olsberg Touristik, Ruhrstraße 32, Olsberg
Verkehrsmittel: Diese Tour ist gut mit Bahn und Bus erreichbar.

Bahnhof Olsberg - Strecke  Hagen - Kassel

Bahnhof Bigge - Strecke  Dortmund-Winterberg

Anfahrt:

Start ist die Olsberg Touristik, Ruhrstraße 32, 59939 Olsberg   www.routenplaner.de

Autobahn  Abfahrt Paderborn/Wünnenberg   oder Arnsberg

Teilnehmerzahl: 100
Anmeldung bis:

11.05.2018

Kosten: 44,50 € p.P. inkl. Transfer, Wanderung und Speisen

 Klicken Sie hier um eine Wegskizze für W01 einzusehen


(W 02) Auf den höchsten Berg

Eine Tour zu den Naturschätzen rund um Olsberg. Auf verschlungenen Pfaden geht es von der malerischen Niedersfelder Hochheide zum höchsten Berg NRWs und dem Naturmonument Bruchhauser Steine.

Von der Olsberg Touristik startet ein Bustransfer zur Niedersfelder Hochheide, einer der größten Bergheiden Deutschlands auf 800 m üNN. Von hier aus führt die Tour über den Rothaarsteig zum Langenberg, dem höchsten Berg in NRW mit 843 m üNN. Ein Gipfelkreuz und eine schöne Raststation machen diesen markanten Punkt sichtbar. Weiter nun über wunderbare Naturpfade mit herrlicher Aussicht in das Europa-Golddorf Bruchhausen. Die Bruchhauser Steine als Naturmonument sind auf dieser Wanderung immer präsent. Im Dorf Bruchhausen kann man einkehren (11 km). Wer dann noch weiter wandern möchte, wird über einen Verbindungsweg durchs Tal nach Olsberg zurückgeführt (8 km).

Der Bustransfer von Bruchhausen nach Olsberg kann im Vorfeld gebucht werden.
 

Streckenlänge:

ca. 17 km / 7 Std.

Schwierigkeit: schwer bis mittelschwer
Wanderführer: Gaby Klemann
Start: 10.00 Uhr Olsberg Touristik, Ruhrstraße 32, 59939 Olsberg
Anreise:

Öffentliche Verkehrsmittel:

Bahnanschluss Bahnhof Olsberg ( Linie Hagen-Kassel)  Bigge ( Linie Dortmund - Winterberg)

Anfahrt:

Anfahrt zur Olsberg Touristik, Ruhrstraße 32, 59939 Olsberg  über www.routenplaner.de 

Autobahn - Abfahrt  Paderborn-Wünnenberg   oder Arnsberg

Parken:

Parkleitsystem während des Gebirgsfest 2018, ansonsten freie Parkplätze direkt an der Touristik, Ruhrstraße 32, 59939 Olsberg

Teilnehmerzahl: 50 Personen
Anmeldung bis:    11.05.2018

Klicken Sie hier um eine Wegskizze für W02 einzusehen


(W 03) Historisches Golddorf Elleringhausen - Wanderung mit geschichtlichem Rundgang

Die Vorsitzende des Heimatbundes Olsberg, Ursula Balkenhol, führt Interessierte mit viel Wissenswertem zu seiner Geschichte durch das Golddorf Elleringhausen. Von der Olsberg Touristik startet der Bustransfer ins Golddorf Elleringhausen. Dort führt Frau Balkenhol durch die historischen Solstätten und die geschichtsträchtigen Fachwerkviertel des kleinen Dorfes. Weiter geht es, am Naturdenkmal "alte Kastanie" vorbei, in die moderne Kirche. Auch der Skulpturenpark des Elleringhauser Künstlers Suberg ist einen Besuch wert. Abschließend wandern alle Teilnehmer durch das Tal nach Olsberg zurück. 

Streckenlänge:

ca. 7 km / 2 Std.

Schwierigkeit: leicht
Wanderführer: Ursula Balkenhol (ZNL)
Start: 10.30 Uhr Olsberg Touristik, Ruhrstraße 32, 59939 Olsberg
Anfahrt:  

Öffentliche Verkehrsmittel:

Bahnhof Olsberg ( Strecke Hagen-Kassel)

Bahnhof Bigge ( Strecke Dortmund - Winterberg)

Anfahrt:

Autobahnabfahrt Arnsberg   und Paderborn/Wünnenberg

Parken:

Während des Gebirgsfestes Parkleitsystem . Ansonsten freie Parkplätze an der Touristik.

Teilnehmerzahl: 50 Personen
Anmeldung bis:   

11.05.2018

 Klicken Sie hier um eine Wegskizze für W03 einzusehen


(W 04) Dorfromantik und Stadtansicht

Panoramatour um die Buchhorst

Die durch den SGV Olsberg geführte Wanderung geht zur Buchhorst, der "kleinen Schwester" des Olsbergs. Auch sie verfügt über ein Gipfelkreuz.

Es geht entlang der Ruhr bis zum Stausee. Von dort führt der Weg zur Umgehungsstraße  und  über den Kurterrainweg 6 um die Buchhorst. Das Gipfelkreuz ist über einen kleinen Trampelpfad erreichbar und auf jedem Fall einen Besuch wert. Bei einem ganz besonderen Blick auf Bigge und Olsberg genießt man eine kleine Rast.  Dann geht es bergab in das kleine Dorf Helmeringhausen. Hier nun am Franziskushof vorbei zum Stausee und dann zum Ausgangsort  zurück.

Streckenlänge:

ca. 11 km / 3 Std

Schwierigkeit: mittelschwer
Wanderführer: Wilfried Pape (ZNL)
Start: 10.30 Uhr Olsberg Touristik, Ruhrstraße 32, 59939 Olsberg
Teilnehmerzahl: 50 Personen

Anmeldung bis:   

11.05.2018

 Klicken Sie hier um eine Wegskizze für W04 einzusehen


(W 05) Stollen und Pingen - ABGESAGT!

Diese Tour findet leider nicht statt!

Bergbau-Geschichte erwandern

Eine Wanderung mit dem Natur-, Landschafts- und Geoparkführer Günter Senger, bei der Sie viele Informationen zur Bergbaugeschichte in Olsberg und Brilon erhalten.

Vom Gewerkenweg an der Kropff-Federath‘schen Stiftung vorbei, geht es in den Kurpark Dr. Grüne, dann über den Gewerkenweg weiter bis auf den Eisenberg. Unterwegs gibt es viel Wissenswertes vom Fachmann zur Bergbaugeschichte Olsbergs. Insbesondere werden die dortigen Pingen erklärt. Weiter führt die Tour dann über den Kneippweg, am Papendiek vorbei und zur Roten Brücke. Nun geht es über die Gierskopp in den Kurpark Dr. Grüne und zur Touristik zurück.

 Klicken Sie hier um eine Wegskizze für W05 einzusehen


(W 06) Für Hund und Halter(in)

Diese Tour findet leider nicht statt!

Geführte Hundewanderung

Die Hundeschule Sauerlandpfoten lädt zu einer Hundewanderung ein. Als zertifizierte Hundetrainerin führt Stephanie Greyner eine Hundewanderung auf dem Langer Berg. Es geht unter fachlicher Leitung der Hundetrainerin über den Wanderweg „Große Freiheit Siebenstern“ entlang des Langer Bergs in Richtung Bigge. Auf dem Rückweg zum Parkplatz wird der untere Wanderweg in östlicher Richtung genutzt.

Bis zu 10 Hunde dürfen die Wanderung begleiten. Bei den Hunden muss Sozialverhalten vorhanden sein und die Hündinnen dürfen nicht läufig sein.
 

Streckenlänge:

ca. 5 km / 2,5 Std.

Schwierigkeit: leicht
Wanderführer: Stephanie Greyer (Sauerlandpfoten)
Start: 15.00 Uhr, Wanderparkplatz Langer Berg
Teilnehmerzahl: Begrenzt auf max. 10 Hunde.

Klicken Sie hier um eine Wegskizze für W06 einzusehen


(W07) Elpetal mit Höhen und Tiefen

Die Wanderung wird geführt vom SGV Elpe. Es geht über den örtlichen Rundwanderweg Elpe 3 bis zur Flugschule "Papillon" am Steinmarkskopf. Dort ist eine Besichtigung mit Führung vorgesehen. Der Wanderer erfährt viel Wissenswertes zum Thema "Paragliding" und hat die Möglichkeit, das Hochsauerland von oben zu bewundern.

Weiter geht es in das historische Bergwerksdorf Heinrichsdorf. Dort und anschließend im Elpetal wird den Teilnehmern die Geschichte des Erzbergbaus, der jahrhundertelang das Leben der Menschen in dieser Gegend geprägt hat, vor Augen geführt. Zurück geht es zu Wandertafel in die Dorfmitte von Elpe.

Streckenlänge:

ca. 11,3 km / ca. 4 Std.

Schwierigkeit: mittelschwer
Wanderführer: SGV Elpe
Start: 13.30 Uhr Wandertafel in Elpe
Teilnehmerzahl: 20
Anreise:
 

Öffentliche Verkehrsmittel:

Anreise bis Olsberg über die Bahnstrecke Hagen-Kassel (Bahnhof Olsberg) und über die Bahnstrecke Dortmund - Winterberg (Bahnhof Bigge). Weiter mit dem Regionalverkehr 349 in den Dorfkern nach Olsberg-Elpe (Schlaue Nummer: 08003-50 40 30 )

Anfahrt:

Autobahnabfahrt Werl- Arnsberg - Bestwig, weiter über Olsberg-Gevelinghausen-Elpe

Parken:

In der Dorfmitte kostenfreie Parkmöglichkeiten.

Anmeldung bis: 11.05.2018

 

Klicken Sie hier um eine Wegskizze für W07 einzusehen


(W 08) Touren für Jeden - auf barrierearmen Wanderwegen - ABGESAGT!

Diese Tour findet leider nicht statt!

Ob mit der Gehhilfe oder dem Kinderwagen, diese Tour ist für jedermann. Das Plätschern der Ruhr erfreut den Besucher immer wieder. So wie das Wasser früher floss, darf es das in den renaturierten Ruhrauen wieder tun. Es geht unter fachkundiger Führung entlang der jungen Ruhr, am AquaOlsberg vorbei in den Ortsteil Bigge, dort über die Stadionstraße in die „Ruhrauen“. Ein Spaziergang durch das Naturschutzgebiet und wieder zurück in die Stadionstraße. Dann bis zur imposanten Kirche, über die Mittelstraße und durch die Schulstraße zurück, am Rathaus vorbei, zur Touristik.


Klicken Sie hier um eine Wegskizze für W08 einzusehen


(W 09) Mit dem Ranger auf der Sauerland Waldroute

Vom Treffpunkt fährt die Gruppe gemeinsam mit dem Bus hoch auf den Langer Berg. Von hier wandert man über den Erlebnisweg "Große Freiheit Siebenstern" über die Waldroute bis zum Schloss Schellenstein. An sieben Naturerlebnisstationen des barrierearmen Weges "Große Freiheit Siebenstern" wird anschaulich, wie bedeutsam die Natur für die Olsberger Wanderlandschaft ist. Der Ranger erläutert auch, was der "Siebenstern" ist. Durch die renaturierten Ruhrauen geht es dann entlang der Ruhr zur Touristik zurück.
 

Streckenlänge:

ca. 8 km/ ca. 4 Std.

Schwierigkeit: mittelschwer
Wanderführer: Ranger Oliver
Start: 13.45 Uhr Olsberg Touristik, Ruhrstrasse 32, 59939 Olsberg
Teilnehmerzahl: unbegrenzt
Anreise:

Öffentliche Verkehrsmittel:

Diese Tour ist gut mit Bahn und Bus erreichbar.

Bahnhof Olsberg  Strecke Hagen-Kassel

Bahnhof Bigge Strecke Dortmund-Winterberg

Anfahrt:

A33 bis AK Wünnenberg

A44 bis Abfahrt Marsberg

A44 aus Richtung Westen  AK Werl

Parken:

kostenlose Parkplätze an der Olsberg Touristik, Ruhrstraße 32, 59939 Olsberg  Während des Gebirgsfestes ein Parkleitsystem.

Anmeldung bis:   

11.05.2018

Klicken Sie hier um eine Wegskizze für W09 einzusehen


(W 10) Mit Kind und Kegel - Familienwanderung - ABGESAGT!

Diese Tour findet leider nicht statt!

Eine Wanderung für die ganze Familie, geführt von Silke Kloock, Natur- und Landschaftsführerin und Kneipp-Animateurin. Es geht auf den Vosspfad, einen Pfad mit Walderlebnissen, Spiel und Spaß für Kinder. Der Fuchs (Voss) begleitet die kleinen Entdecker. Über Stock und Stein führt der Weg am Baumtelefon, an der Baumgitarre und am Fuchsbau in den Wald und die Wiesen um den kleinen Ort Helmeringhausen. 

Klicken Sie hier um eine Wegskizze für W10 einzusehen


(W 11) Vom Rosendorf zum Rosengarten - Auch auf niederländisch! - ABGESAGT!

Diese Tour findet leider nicht statt!
 
Rock´n Rose – so könnte dieser Themenweg auch genannt werden: Steine und Rosen auf wunderbare Weise immer im Blick. Nur ein Steinwurf trennt die beiden Golddörfer Assinghausen und Bruchhausen. Und beide zeichnen sich durch ihre natürliche Schönheit aus. Eine niederländische Begleitung übersetzt die Erklärungen des Wanderführers.
 
Die Tour startet von der Olsberg Touristik mit dem ÖPNV ins kleine Rosendorf Assinghausen. Wer möchte, kann sich auch in Assinghausen der Gruppe anschließen. Am Grimme-Denkmal, in der Dorfmitte, startet dann die Wanderung. Es geht in das Küsterland mit seiner Wallfahrtskapelle und weiter über den wunderschönen Kreuzweg bis auf die Heu. Unterwegs sind immer wieder schöne Ausblicke auf die Bruchhauser Steine oder den Strüker Stein zu genießen. Im schönen Rosengarten im Golddorf Bruchhausen erwartet die Gruppe eine Blumenpracht. Wer möchte, kann anschließend im Rosencafé einkehren. Der Taxibus fährt nach Voranmeldung zwischen 17 und 18 Uhr zurück nach Olsberg. 

Klicken Sie hier um eine Wegskizze für W11 einzusehen